REPIC_LogoSchriftzug_120.png

EBP_BM - Chile

Wärmeverbund als Lösung für die Luftverschmutzung in den Städten im Süden von Chile

Vertrag: 2017.02
Biomasse

Wärmeverbund als Lösung für die Luftverschmutzung
in den Städten im Süden von Chile

Projektart

Pilotprojekt

 

Technologie :

Biomasse

Land :

Chile

 

Projektstatus :

Laufend

Projektstart :

März 2017

 

Projektende :

Geplant 2019

Partner :

EBP Schweiz AG, www.ebp.ch / www.ebpchile.cl, Roger Walter

EBP_BM_Chile_Wärmeleitungen.jpg
© EBP
  EBP_BM_Chile_GebäudeUni.jpg
© EBP

Schweizer Beitrag

EBP Schweiz verfügt alle über ausgewiesene langjährige Erfahrungen im Bereich der erneuerbaren Energie und Energieeffizienz im Gebäudebereich. EBP Chile ist sehr breit mit relevanten Akteuren vernetzt. Weitere erfahrene Schweizer Projektpartner sind: Dr. Eicher Consulting GmbH, Belmont Energie Raum GmbH und INES Energieplanung GmbH.

Portrait

In den Städten im Süden von Chile werden die meisten Gebäude mit Holz beheizt. Es wird sehr viel qualitativ schlechtes Brennholz mit zu hoher Feuchtigkeit in ineffizienten Holzfeuerungsanlagen verbrannt. Die Folge davon ist eine massive Luftverschmutzung.

Aufgrund des zunehmenden Einsatzes fossiler Energieträger für die Wärmeproduktion steigen auch die Emissionen an Treibhausgasen stark an. Eine der zentralen Lösungen zur Verbesserung dieser Situation ist der Betrieb von Wärmeverbünden auf der Basis von erneuerbaren Energien. Das hier beschriebene Projekt enthält die Ausarbeitung eines Handbuchs, das die unterschiedlichen Prozesse vom Konzept bis zur Inbetriebnahme von Wärmeverbünden im Detail beschreibt.